Einleitung

MEISTER, MACHER UND MÄZENE Nach Oben

Plakat zur Ausstellung Meister, Macher und Mäzene
Plakat zur Ausstellung Meister, Macher und Mäzene

Ausstellung · 01.09.2017 –28.01.2018
50 Jahre Historisches Museum Hanau Schloss Philippsruhe
Im Juni 1967 feierte das Historische Museum Hanau in Schloss Philippsruhe seine Wiedereröffnung nach dem Zweiten Weltkrieg. Es begann somit eine neue Etappe der Museumsgeschichte.
Die Stadt Hanau machte die Bewahrung ihrer Geschichte und Kunst zur kommunalen Aufgabe. Schloss Philippsruhe, das bedeutendste und gleichzeitig intakt gebliebene historische Baudenkmal
der Stadt, wurde zum Ort des Sammelns, Ausstellens, Lernens und Forschens.
1844 gründete sich der Hanauer Geschichtsverein 1844 e.V. als forschende und sammelnde Institution. 1875 wurde im Kanzleigebäude am Schlossplatz ein ehrenamtlich geführtes Museum eingerichtet, welches 1902 in das Altstädter Rathaus einzog. Von 1942 bis 1945 war das ehemalige Hanauer Stadtschloss Sitz des Historischen Museums, aber schon 1943 begann Dr. Hugo Birkner mit der Auslagerung der Sammlungen. Seiner vorausschauenden Fürsorge verdanken wir die Rettung von etwa 80 Prozent der Schätze Hanauer Geschichte und Kunst vor der Zerstörung am 19. März 1945.
Das Jubiläum 2017 bietet die Gelegenheit, eine Zeitreise in Hanauer Sammlungs- und Museumsgeschichte zu unternehmen, zum Entdecken herausragender Persönlichkeiten rund um das Museum sowie zur Reflexion über
seine Zukunft. Diese einzigartige Symbiose feiern wir mit Ihnen!
Feiern Sie mit uns!

Samstag 02. & Sonntag 03.092017: Am Bürgerfestwochenende mit dem Bürgerfestticket freier Eintritt in das Museum !


CHARLES PERRAULT UND DIE BRÜDER GRIMM Nach Oben

Marie Hassenpflug
Unbekannter Künstler: Porträt Marie Hassenpflug, um 1812, Öl auf Karton

09. Juni 2017 - 28. Januar 2018 im Historischen Museum Hanau Schloss Philippsruhe
In 2017 ist Frankreich das Gastland der Frankfurter Buchmesse. Schloss Philippsruhe präsentiert daher eine Ausstellung zu den drei Brüdern Jacob, Wilhelm und Ludwig Emil Grimm und des französischen Märchenklassikers Charles Perrault. Die Familie Grimm wohnte bis 1791 in der calvinistisch und französisch geprägten Hanauer Neustadt. Dort wohnten auch viele Hanauer Hugenotten, darunter Marie Hassenpflug. Sie kannte die Märchen von Charles Perrault dank ihrer Großmutter aus Südfrankreich und war mit den Brüdern Grimm befreundet. Hugenottische Erzähltraditionen in Hanau entwickelten sich somit zum Stoff für die Weltliteratur der Brüder Grimm.

Kontakt Öffnungszeiten
Museum Schloss Philippsruhe Di - So 11-18 Uhr
Philippsruher Allee 45
63454 Hanau
Schloss Philippsruhe
Tel: 06181 / 295-1799
Fax: 06181 / 295-554
Email